Hänsel und Gretel

Oper in gekürzter Fassung von Engelbert Humperdinck

Spieldauer: 1 Std. 15 min 
Pause nach 30min

Der Komponist Engelbert Humperdinck führt als Marionette kindgerecht durch seine Operette. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Diese Oper handelt von Hänsel und Gretel, den Kindern einer armen Besenbinder-Familie. Eines Tages werden sie von ihrer Mutter in den Wald geschickt, um dort Pilze zu sammeln. Sie vergessen die Zeit und schließlich ist es schon zu dunkel, um den Heimweg zu finden. Sie müssen im Wald übernachten. Als sie am nächsten Tag aufwachen, entdecken sie ein Lebkuchenhaus. Drinnen wohnt die Knusperhexe, sie verwandelt Kinder in Lebkuchen. Hänsel und Gretel werden von der Hexe angelockt und gefangen gehalten – auch sie sollen zu Lebkuchen werden. Doch Hänsel und Gretel sind schlau und gewitzt: Durch eine List befördern sie die Hexe in ihren eigenen Ofen. Doch dabei bleibt es nicht: Als ihre besorgten Eltern zum Knusperhäuschen kommen, finden sie dort nicht nur Hänsel und Gretel, sondern auch die anderen Kinder, die vom Geschwisterpaar gerettet werden konnten.

Aufnahme: NAXOS / Philharmonia Orchestra London – Herbert von Karajan 
Loughton High School for Girls Choir, Bancroft´s School Choir, 1953, Kingsway Hall, London

Buch, Regie: Prof. Gerhard Tötschinger 
Choreografie: Werner Hierzer 
Bühnenbild: Odilia Baldszun 
Kostüme: Prof. Marie Luise Walek, Christine Hierzer-Riedler 

Figurenbau: Werner Hierzer 
Bildhauerarbeiten: Friedrich Wallner, Tibor Bogdan, Sepp Rems, Andrzej Tatowicz, Antonia Petz 
Sprecher: Prof. Gerhard Tötschinger 
Bühnentechnik, Dekobau: Karl Petz 
Bühnenmalerei: Christian Brandtner 

Spieler

Christine Hierzer-Riedler, Werner Hierzer, Rudolf Schwarzenberger, Maria Drabits, Isabell Francisci-Ragger, Claudia Hisberger, Lisa Pippan, Saviz Foroughi, Antonia Petz, Georg Angerer